2017 steht wieder einiges am Programm! Neben den Aktionen der einzelnen Organisationen gibt es chillige Live-Musik und sportliche Aktivitäten mit dem Parkour-Team.


Awesomenauts

Voll purer Lebensfreude, die auf das Publikum überspringt, covern sich die Awesomenauts durch mindestens 50 Jahre Musikgeschichte. Von den Beatles über Weezer bis Roxette ist für jeden was (zum Mitsingen und Abtanzen) dabei. Doch Obacht! Ihre mehrstimmigen Neu-Interpretationen bergen die eine oder andere Überraschung. Fazit: Awwwesome!

Call Me Astronaut

Call Me Astronaut ist eine vierköpfige Band aus Linz, die sich stilistisch zwischen Folk und Rock bewegt. Seit 2014  spielen die vier Burschen gemeinsam, schon ein Jahr später veröffentlichten sie die EP „Unicorn Sessions“ in Eigenregie und arbeiten momentan an ihrem ersten Album.

Zuckersüße Melodien werden mit Gitarre, Bass, Schlagzeug und Akkordeon in Lieder verpackt, die Geschichten aus dem Leben erzählen, die Trauer und Glück vereinen, mal laut und beschwingt, mal leise und gefühlvoll. Die werten Hörerinnen und Hörer erwartet ein buntes Potpourri an Songs – bei Chanson, Gospel, Sixties-inspiriertem Folk und grungigen Rocksongs ist für jeden was dabei.

Besetzung: Thomas Stadlbauer – Gitarre, Gesang, Florian Lehner – Bass, Gesang, Michael Müller – Akkordeon, Christian Steiner – Schlagzeug


Jeyn Claix

Jeyn Claix (gesprochen engl.: Jane Clay) ist eine 5-köpfige Rockband aus Salzburg. Musikalisch präsentiert die Band nach vorne gerichtete Gitarren mit Einflüssen aus Blues, Funk und Pop; gepaart mit deutschen Texten. Jeyn Claix besteht aus Katharina Bruckschwaiger (Gesang/Gitarre), Michael Burgholzer (Schlagzeug), Olivia Huber (Keyboard), Leo Jelinek (Leadgitarre/Gesang) und John Tonic (Bass). In dieser Formation existiert die Band seit Februar 2017.


Solo Mops

Solo Mops spielen Indierock und singen deutsche Texte, die verstanden werden wollen. Die großen Themen sind Liebe, Selbstverwirklichung, Sinnsuche und vor allem auch deren Nebenerscheinungen. Sie werden mit gnadenloser Ehrlichkeit und einer alles hinterfragenden Selbstironie mundgerecht gereimt und laut serviert. Was bleibt anderes übrig als im Zweifelsfall die ganze Verlorenheit mit Wortwitz und Musik zu feiern?

Team Obsession – Parkour und Freerunning

2012 ins Leben gerufen um die Jugend zu fördern und zu fordern, zählen wir uns zur Trendsportsektion der SPORTUNION Linz West. 

Unsere Stärken: Familiärer Zusammenhalt, top ausgebildete ÜbungsleiterInnen, InstruktorInnen und TrainerInnen, Liebe zum Detail. Das Ziel: Menschen aller Altersklassen die Faszination Parkour und Freerunning näher zu bringen. Unsere Obsession: Nachhaltiges und leistungsorientiertes Training unter dem Aspekt des Freiheitsgedankens dieser Bewegungskünste.

Am Fest würden wir gerne mit allen BesucherInnen – egal ob groß oder klein – Bodenakrobatik, einen Partner- bzw. Blindenparcours machen, sowie balancieren auf der Slackline. 


W.O.S.

W.O.S. ist ein noch sehr junges Bandprojekt, das einzig und allein ins Leben gerufen wurde, um beim Fair Plant Festival aufzutreten. Die beiden Gründungsmitglieder, Lukas Freiseisen und Roman Schütz traten zwar zuvor schon bei diversen Veranstaltungen auf, doch unter dem Namen W.O.S. ist der Auftritt am 3. Juni eine Prämiere.
Von Reggae über Austropop bis Rock wird alles gespielt und gesungen, W.O.S. dem Künstlerduo in den Sinn kommt und W.O.S. si noch W.O.S. onheat. Weil sie sind Wissenschaftler Ohne Stipendium, spielen Wesentliches Ohne Sinn und stehen ein für eine Welt Ohne Strache.

Sie kämpfen gegen das „Wir Oder Sie“ – Denken, sind Wesen Ohne Schuld und dan Wirkli Oag Saufn.

Also wer W.O.S. sehen will und W.O.S. davon haben will, der sollte sich W.O.S anschauen. Auf dem Fair Planet Festival.